Der doppelte Yorick

Karl der Komplizierte.

 

Du meinst, Karl der Interessante.

 

Klarer Euphemismus.

 

Wäre dir einer lieber gewesen, der schon auf alles eine Antwort hat, oder vielleicht einer, der den Erdboden nicht mal mehr sieht? Ist ja alles in Ordnung, aber da fehlt mir irgendwie der Bezug dazu.

 

Ok, ok, ich meine ja nur, dass es auch einfacher gegangen wäre. So für den Anfang. Warum gleich so einen komplizierten Charakter? Immer dieser Zwiespalt. Das Schlüpfen in verschiedene Rollen, die eben immer nur Rollen sind, nie das Wahre und Ganze.

 

Aber genau das ist es doch. Das ist der lebenslange Kampf, den so ein Charakter mit sich austragen muss. Das treibt die Entwicklung.

 

Die Entwicklung in den Wahnsinn. Ok, das war übertrieben. Mir wäre jedenfalls ein Claudius lieber gewesen, als ein Hamlet. Claudius hat einfach getan, was getan werden musste.

 

Verstehe was du meinst, sehe das aber nicht ganz so dramatisch. Ich hoffe doch nicht, dass Karl eines Tages unser beider Schädel in den Händen halten wird.

 

Siehst du, genau das meine ich. Zu Totenschädeln sprechen! Nun gut. Es ist, wie es ist. Wird auf jeden Fall sehr interessant werden.

 

Interessant und aufschlussreich.

 

Meinetwegen.