Fußball vs. Geistlosigkeit

Wie siehst du eigentlich den Zusammenhang von neuronaler Aktivität im Gehirn und menschlichem Verhalten?

 

Gegenfrage: Wie siehst du den Zusammenhang von Aktivität des einzelnen Spielers und Verhalten der Mannschaft, meinetwegen im Fußball?

 

Ich würde sagen, das Zusammenspiel aller Akteure korreliert mit dem Verhalten der Mannschaft, was natürlich Blödsinn ist, denn die Akteure und ihr Zusammenspiel sind ja bereits die Mannschaft. Aber alle Neuronen im Gehirn und ihr Zusammenspiel sind doch nicht der Mensch mit seinem Verhalten?... Verstehe, meine Frage war einfach dämlich.

 

Nimm’s nicht so schwer. Die eigentlich interessante Frage ist doch, weshalb dir deine Frage plausibel vorkam?

 

Ich bin wohl von der Vorstellung ausgegangen, dass das Gehirn so eine Art Schaltzentrale für den Körper sei, ein Puppenspieler, der die Puppe steuert, oder so ähnlich.

 

Aber warum?

 

Keine Ahnung. Weil das Gehirn so faszinierend ist? Ach, ich weiß nicht...

 

Vielleicht, weil der Verzicht auf den Geist eigentlich nichts ändert an der Körper-Geist-Sichtweise. Der Verzicht auf den Geist hinterlässt einfach nur eine Lücke. Der Dualismus ist dadurch nicht aufgehoben.

 

Du meinst, ich habe Geist durch neuronale Gehirnaktivität ersetzt, die grundsätzliche Sichtweise aber beibehalten?

 

Denk einfach immer an das Beispiel mit der Fußballmannschaft.

 

Alles klar. Muss ich mir nochmal durch den Kopf gehen lassen.

 

Ok.