Züge und Fäden

Hey Hankman, manchmal denke ich, du bist irgendwie aus der Zeit gefallen.

 

Merkwürdiger Ausdruck, aber gefällt mir, aus der Zeit gefallen, stell ich mir vor wie einen Zug, wo alle mitfahren, vielleicht auch mehrere Züge, aber frag mich nicht, in welchem zeitlichen Abstand die fahren, aber egal, Züge eben, und alle fahren mit, während ich nur ab und zu mal mitfahre, je nach Lust und Laune, ich steige einfach mal zu, rede ein bisschen mit den Leuten, und wenn ich genug habe, dann steige ich einfach wieder aus, das trifft es wirklich ganz gut, ich meine das mit den Zügen, aus der Zeit gefallen, das bedeutet natürlich nicht, dass ich aus dem Zug gefallen bin, ich reise einfach nur nicht so wie die anderen, falls du das gemeint hast, die Frage wäre nun, ob ich auch außerhalb der Züge - sind das eigentlich die Züge des Lebens? – auch Leute treffe, jedenfalls würde ich diese Frage stellen, an deiner Stelle, stellen – Stelle, witzig, aber egal, natürlich treffe ich ab und zu Leute außerhalb der Züge, aber das ist eher selten, und das ist ja auch nicht der Sinn der Sache, da könnte ich ja gleich in den Zügen bleiben, der Punkt ist doch, dass ich das jederzeit entscheiden kann, wobei klar ist, sowohl mir, als auch den Leuten in den Zügen, dass ich nicht wirklich dazugehöre, aber das ist kein Problem, jedenfalls nicht für mich, und wenn die anderen ein Problem damit haben, was soll's, dann fahre ich eben nicht mehr mit, jedenfalls hatte ich bisher doch immer das Gefühl, dass ich willkommen bin, auch wenn ich vielleicht für die Leute in den Zügen nur ein Art unterhaltsame Abwechslung bin, ein Clown, Spaßmacher, Harlekin, ist mir aber egal, denn das Interessante ist ja, dass die Leute in den Zügen so extrem unterschiedlich sind, hält man gar nicht für möglich, wie groß die Unterschiede sind, aber egal, jetzt habe ich irgendwie den Faden verloren, macht nichts, der findet sich schon wieder, der oder ein anderer Faden, es gibt unheimlich viele Fäden, wusstest du das eigentlich, und keiner ist wie der andere, Züge und Fäden, merkwürdige Unterhaltung, die wir hier führen, Züge und Fäden, ich wette, nicht viele Menschen unterhalten sich über Züge und Fäden, ich glaube, da sind wir die einzigen, aber wie man sieht, selbst Züge und Fäden können ein ergiebiges Gesprächsthema sein, ich geh dann mal weiter, war auf jeden Fall ein nettes Gespräch mit dir, können wir gern bei Gelegenheit wiederholen, ich meine das Gespräch an sich, der Inhalt darf vom heutigen Gespräch abweichen, oder wie siehst du das, ich denke, du wirst mir zustimmen, so, jetzt muss ich aber wirklich los, wir sehen uns...