Einheit und Verschiedenheit

Das Rätsel der Fünfhundert ist bis heute ungelöst. Man sitzt da und beobachtet sie. Warum tun die, was sie tun? Immer scheinen die etwas anderes zu tun. Wo ist das Muster? Muster ist Wiederholbarkeit. Wiederholbarkeit ist gut. Man weiß, was kommt. Was ist, wenn die Fünfhundert gar nichts wiederholen können? Warum sollte sich überhaupt jemals etwas wiederholen? Wiederholung wäre das Ende der Zeit. Ist Zeit das Handeln der Fünfhundert?

 

Wow, du stellst vielleicht Fragen! Und wieso Fünfhundert? Weißt du, dass ich keine Ahnung habe, wie viele es bei mir sind? Ich hätte eher so etwa Zehntausend geschätzt. Ich glaube, das ist bei jedem anders. Warum sollte es auch einheitlich sein? Und ich finde es gut, dass die nie etwas wiederholen. Ok, ich habe das nicht überprüft. Warum sollte man das auch tun? Und was ist daran so rätselhaft? Die tun, was sie tun, und das ist auch schon alles. Und Muster? Natürlich entstehen dabei Muster. Warum auch nicht? Das bedeutet jedoch nicht, dass ich unbedingt will, dass Muster entstehen. Hauptsache, es tut sich was. Und übrigens, ich hasse Wiederholungen.

 

Weißt du, ich glaube, dass es unendlich viele gibt und dass jeder nur einen kleinen Ausschnitt des großen Ganzen sieht.

 

Die Einheit des Unendlichen als großes Ganzes? Gute Nacht.