Dies und das...

Das Eine, das Einzelne, das Einzige, das Einheitliche, das Andere und das Allgemeine.

 

Das Gleiche, das Identische und die Vielheit.

 

Das Einzige des Einzelnen als Einheit höherer Komplexität ist identisch mit der Vielheit und Andersheit seiner Einzelnen geringerer Komplexität und deren Verhalten.

 

Das eine Eine und das andere Eine und deren Verhalten führen zum Einen höherer Komplexität.

 

Das eine Eine und das andere Eine mögen sich gleichen, doch gibt es keine Identität.

 

Und das Einzige?

 

Es gibt kein einziges Einziges als eines oder anderes Einzelnes oder als Allgemeines, und auch kein eines oder anderes Verhalten des einen oder anderen Einzelnen oder eines Allgemeinen.

 

Es gibt das Einzige nur als Prinzip, wie oben beschrieben.

 

Und was ist mit der Kompliziertheit?

 

Die gibt es erst nach der Reduktion der Einzelnen auf das Eine, nämlich das Sein incl. Logik und Antinomien.