Artikel mit dem Tag "Sein"



06/06/2021
Die irreversiblen Veränderungen des Selbst, deren Zustandekommen das Selbst nicht verstehen kann, da es selbst das Resultat dieser Veränderungen ist.
30/12/2020
Die Entstehung und Existenz nur lokaler Wahrheiten als globale Unwahrheiten.

19/12/2020
Nicht vorherbestimmt und auch nicht zufällig. Bedeutsames Entstehen und bedeutungsloses, nichtiges Sein.
26/10/2020
Das faktisch Vorhandene und das Ausblenden seiner Entstehung zur Vermeidung der Enthüllung seiner wahren Existenz als bloß abstraktes Konstrukt.

20/10/2020
Der Mensch hat hier – dank einer Jahrtausende langen Projektion seines Willens auf das physische Material der Natur – eine "zweite Kontingenz" des Seins geschaffen, der sich einerseits niemand mehr entziehen kann.
01/05/2020
Fug und Recht oder Unfug und Unrecht? Die Beziehung des Seins zum gänzlich Anderen und wie es doch zu sich selbst kommt.

11/01/2020
Das Bewirken des Seins durch die Handlungen des wirkmächtigen Wirk.
29/12/2019
Es habe das Sein nicht immer gegeben und werde es nicht immer geben. Es habe einen Anfang gehabt und werde ein Ende haben. Unterdessen feiere das Sein sein tumultuöses Fest in den unermesslichen Räumen, die sein Werk seien und in denen es Entfernungen bilde, die von eisiger Leere starrten.

07/09/2019
Nur für das naive, sich auf Gegenstände richtende Denken ist „Ansichsein“ die prima materia und das Denken ein untergeordnetes a posteriori.
05/09/2019
Die Reflexion auf das bereits Reflektierte, auf den „Begriff“ des Seins, und nicht auf das Sein selbst und die Rückwirkung auf den „Begriff“ des Seins.

Mehr anzeigen