Quotes


Das Individuum produziert Aussagen. Noch Fragen?

Die absolute Wahrheit ist absolut nicht zu beweisen.

It's ok, Polly Jean.  We're in the glorious land.

Das Ich ist ein Erzeugnis. Wie kann ein Erzeugtes die Welt beschreiben?

Eine widerspruchsfreie Beschreibung der Wirklichkeit kann nicht vom produzierten Ich aus erfolgen. Die Beschreibung muss das Entstehen des Ich einschließen.

Feststellen der Identität meint die Unterscheidung von anderen Individuen, nicht die logische Identität.

Das Ich ist das Problem. Wie entsteht es?

Der freie Geist ist ein schöpferischer Geist.

Gefangen im Ich-Welt-Dualismus, als Leistung des evolutiv entwickelten Nervensystems, ist der Mensch blind für die Komplexität der Wirklichkeit.

Erst der  Dualismus ermöglicht logische Paradoxien.

Logische Paradoxien sind das Symptom für den Widerspruch von Weltverständnis und Wirklichkeit.

Wirklichkeit bedeutet: Komplexität erzeugt Funktionalität.

Handlung ist eine Beschreibung für die Aktivität des Individuums innerhalb des komplexen Prozesses.

Wahrnehmung ist keine Einbahnstraße. Ohne Handlung ist Wahrnehmung nicht zu begreifen.

Zirkularität ist nur das Symptom. Das Problem ist das handelnde Individuum innerhalb des dualistischen Weltverständnisses.

Jede Komplexität hat ihre eigene Zeit, als Resultat der Abfolge der erzeugten Funktionalitäten.

Glücklicherweise liest meine Kaffeetasse keine  philosophischen Abhandlungen. Sie könnte sich ihrer Existenz nicht mehr sicher sein.

Die Anwendung der Logik auf die Ich-Aussage führt zum Paradoxon.